Verdienter Sieg gegen die Hannoveranerinnen

· 1. Damen

Newsbild
Julia Döpke hat eine gute Übersicht und setzt ihre Mitspielerinnen gekonnt in Szene

Die Autofahrt nach Hannover verlief entspannt. Hier und da ein paar „Stop and Goes“, aber alles in allem kam das Team pünktlich eine Stunde vor Spielanpfiff, um 13 Uhr, in der Halle an. Was bis dahin nicht bekannt war, war die Tatsache, dass das Spiel 30 Minuten später beginnen würde, weil die Schiedsrichter sich verspäteten.

Nach dem Anpfiff verlief das erste Viertel auf Augenhöhe, die BTB Damen führten 14:13. Dies änderte sich, als die BTB Damen zum Ende des zweiten Viertels deutlich bissiger in der Defense agierten und die Aufbauspielerin der gegnerischen Mannschaft unter Druck setzten. Dieses Viertel endete mit 18:6. Phasenweise wurden ein paar einfache Würfe zugelassen, glücklicherweise nutzten es Damen des TuS Bothfeld nicht und das engagierte Reboundverhalten der Royal Ladies zahlte sich aus. Das dritte Viertel ging mehr als verdient mit der höchsten Differenz von 24:5 an die BTBerin. Das vierte Viertel gewann der BTB mit 16:6. Es zeigte sich im ganzen Spielverlauf, dass die BTB Damen leider viele einfache Punkte insbesondere unter dem Korb liegen gelassen haben. Ansonsten wäre der Sieg noch viel höher ausgefallen.Die Royal Ladies gewinnen mit 72:30 ein weiteres Auswärtsspiel und freuen sich auf das kommende Heimspiel am 10.11. um 15 Uhr gegen BBC Osnabrück II. Seid dabei und unterstützt lautstark unsere Royal Ladies.

Nicole Arnold 7, Isabel Dinklage 15, Julia Döpke 16, Jule Fentker 10, Martina Flerlage 7, Ester Pannwitz 4, Phyllis Petersen 4, Leonora Posega 2, Lara Witte 7

Text: Igor Hiller